Admin


 

 
 
 
Die alte Dorfschmiede in Ehlen
 
Seit einigen Wochen steht die Tür zu dem bescheidenen kleinen Fachwerkgebäude in der Kohlenstraße wieder regelmäßig am Freitagnachmittag offen. Nicht wenige Neugierige und Interessierte, besonders auch Kinder und Jugendliche, werfen dann gerne einen Blick hinein. Meist haben sie Glück und das Team des Geschichts-und Heimatvereins ist gerade aktiv, das Schmiedefeuer lodert und der Schmied schwingt den Hammer, um auf dem Amboss ein glühendes Eisenstück zu formen. Dieser Faszination kann sich kein Besucher entziehen.
 
Im Nebenraum der Werkstatt lohnt auch ein Blick auf die historische Werkzeug- und Gerätesammlung und die Informationen zur Geschichte des Schmiedehandwerks.
 
Die zahlreichen Hufeisen an der Wand erinnern an die wichtige Rolle, die der Schmied früher im dörflichen Leben spielte. Er war so eine Art Universal-Handwerker für alles was mit Eisen zu tun hatte. Im Sommer ging es schon frühmorgens um 4 mit der Arbeit los, damit die Bauern die Feldarbeit aufnehmen konnten. So mussten Pflugscharen geschärft, gebrochene Eisenteile repariert oder Pferde beschlagen werden.
 
Mi der Entwicklung der Maschinentechnik in der Landwirtschaft und dem Ersatz der Pferde neigte sich die große Zeit der Dorfschmieden in den 1960er Jahren ihrem Ende zu.
 
Auch die 1891 von August Schnegelsberg auf seinem Anwesen gebaute und von seinem Sohn Ernst übernommene Schmiede stellte 1970 ihren Betrieb ein.
 
1991 nahmen der Geschichts- und Heimatverein und der neue Besitzer der Gebäude, Bernd Kalldorf, die Restaurierung der so lange nicht mehr genutzten Schmiede in Angriff. Zwar mit finanziellen Zuschüssen, aber weitgehend in Eigenarbeit wurde das Gebäude von Grund auf renoviert und die Werkstatteinrichtung Instand gesetzt. Im Mai 1994 brannte dann nach 25 Jahren wieder das erste Schmiedefeuer in der schmucken alten Dorfschmiede.
 
Daran erfreuen sich - nach einem benutzerfreundlichen Innenausbau Anfang des Jahres - vor allem Gruppen aus Kindertagesstätten, Familien und Schulklassen. Auch Kindergeburtstage lassen sich hier mit viel Eigenaktivität unter fachkundiger Anleitung „zünftig“ feiern. Anmeldung für alle Interessierten unter Tel. 05606/530566 oder 7763.